Kolpingsball 2018

Über einen gute besetzten Saal mit rund 200 Gästen freute sich die Kolpingjugend.

Der Ball wurde dieses Jahr eröffnet von Veronika Hadersbeck und Alexander Sötz.

Auch dieses Jahr gab es gegen 23 Uhr eine Einlage der Kolpingjugend. Diese  Stand unter dem Motto „Best of“.

Platz 3 besetzte der Strumpfhosentanz, bei dem die Strumpfhose jeweils mit der benachbarten Tänzerin geteilt wird. Hier wurden die Beine zu Mambo No. 5

geschwungen.

Platz 2 machten der Zwergentanz, bei dem drei Tänzerinnen mit trickreich geschrumpften Körperbau un kurzen Armen und Beinen mit Tanzeinlagen von Balett über Rockmusik bis hin zu Hip Hop begeisterten.

Platz 1 belegten die 3 Tenöre, diese waren in einem Tragwerk fixiert. Die Sänger in Anzug, mit schwarzen Zylinder, weißen Schal und weißen Handschuhen gingen schwungvoll nach vorne in Richtung des Publikums und sangen „La donna e mobile“. Bei weiten Lied „Aber dich gibts nur einmal fpr mich“ kannte der Elan der Tenöre keine Grenzen bis sie schließlich mit ihren ausladenden Körperschwankungen die Tragekonstruktion sprenkten und unter dem Jubel des Publikums unfreiwillig auf den Knien landeten.

Am Schluss kamm noch eine kurze Choreografie zum diesjährigen Verkleidungsmotto Cowgirl & Cowboy.

Nach der Einlage gaben wieder die Pharaos den Ton an und bereiteten den Ballgästen eine lange Nacht bis um 3 Uhr in der Früh.

Im Anschluss gab es noch ein Weißwurstfrühstück im Jugendheim.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.